Projekt Sexy Bauch: Update #1

Allgemein 1 Kommentar

Uff, es ist Sonntag und die erste Woche ist fast um. So langsam kann ich mich sogar wieder bewegen ohne für alles 10 Minuten länger zu brauchen oder Schmerzen zu haben. Ja, das war wohl der schönste Muskelkater meines Lebens. Ich hoffe sehr, dass er nie wieder kommt.

Zumindest nicht in dieser Form. Zugezogen habe ich mir den treusten Begleiter der Woche mit Sicherheit direkt am Montag, wo ich ein ziemlich krasses Wortout absolvierte. Um euch einen genauen Einblick von der ersten Woche geben zu können, habe ich beschlossen es wie eine Art Tagebuch zu halten. Also legen wir mal los:

Montag:

Wie bereits oben erwähnt, habe ich mir an diesem Tag nen Mords Muskelkater angelächelt. Angefangen hat der Tag eigentlich ganz gut mit einem reichhaltigem Frühstück und etwas Lernei für die bevorstehenden Klausuren. Abends habe ich mich dann erst 30 Minuten auf das Fahrrad im Fitnessstudio geschwungen und danach habe ich den Kurs „Bauch Express“ besucht. Also eine halbe Stunde wirklich NUR Bauchtraining! Das es mehr als effektiv war, habe ich bereits oben ja schon erwähnt.

IMG_1496

Dienstag:

Heute stand Ausdauer auf dem Programm.  20 Minuten Laufband, 60 Crunches und dann nochmal 25 Minuten Fahrrad. Mehr war an dem Tag auch wirklich nicht Möglich. Der Muskelkater hat sich seit Montag zu einem kleinen Monster entwickelt!

Mittwoch:

Da mir der Kurs am Montag trotz allem ziemlich gut gefallen hat, habe ich ihn heute wieder besucht. Zum einen weil heute wieder Krafttraining auf dem Plan stand und zum anderen, weil man in einer Gruppe einfach viel effektiver und mit mehr Spass trainieren kann. Die Übungen vom Women`s Health Plan unterscheiden sich sowieso nicht so sehr, also warum alleine trainieren?

IMG_1498

Donnerstag:

Trainingspause. Ich habe mich aber trotzdem 20 Minuten auf dem Crosstrainer vergnügt. Kann ja nicht schaden etwas zu schwitzen ;).

Freitag:

Heute war Home-Training angesagt. Um meine Bauchübungen (ohne ständig auf den Plan gucken zu müssen) machen zu können, habe ich mich an diesem Video von Blogilates bedient. Die Gute schreit und übertreibt es mit der Motivation zwar teilweise etwas, aber das Workout ist wirklich effektiv!

Samstag:

Samstagmorgen 8 Uhr und ich bin hellwach. Anstatt mich nochmals umzudrehen, beschloss ich aufzustehen und gemütlich zu frühstücken. Da ich nur alle 5 Stunden esse, ist es sowieso besser, möglichst früh in den Tag zu starten. Danach ging es dann ins Fitnessstudio um mein Ausdauer und Bauchtraining zu absolvieren.

Sonntag:

Eigentlich war heute „bei einer Sportart auspowern“ angesagt. Jetzt hat mich der Klausurenphasen-Stress aber leider doch voll in der Hand und ich habe von morgens bis gerade gelernt. Gleich wird es wohl noch weiter gehen. Deshalb musste ich heute leider meinen ersten Joker ausspielen.

IMG_1504

Fazit: Bis jetzt bin ich super motiviert und es macht viel Spass, auch wenn es teilweise ziemlich hart ist jeden Tag Sport zu machen. Aber zum Glück gehe ich schon seit mehreren Monaten regelmässig ins Gym, sodass es mir wohl doch etwas leichter fällt. Wirklich was abgenommen oder Bauchmuskeln aufgebaut habe ich noch nicht, aber was will man nach einer Woche schon erwarten?

Ich bin sehr gespannt wie ich diesen Plan nächste Woche während meiner Klausuren (4 an der Zahl) durchziehen werde. Das wird auf jeden Fall eine Challenge! Bis jetzt kann ich aber sagen, dass ich mich super fühle


Das könnte dich interessieren

Comment

  1. Toller Bericht :)
    Ich habe heute auch nach Cassey Video trainiert, finde aber nicht, dass sie übermotiviert ist oder so. Mag ihre Videos super gerne, denn sie hat immer super gute Laune :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star