I`m in: Bikini Body Guide by Kayla Itsines

Allgemein 2 Kommentare

Ich sitze hier an meinem Schreibtisch und bin froh, dass ich es überhaupt vom Bett bis hier her geschafft habe. Denn gestern war der erste Tag meines Bikini Body Guides by Kayla Itsines. Ich weiss nicht, ob man es noch Muskelkater nennen kann, oder ob es eher schon ein ausgewachsener Löwe ist. Am liebsten würde ich mich nie wieder bewegen, dabei ist doch gerade mal der zweite Tag angebrochen!

Dass der Bikini Body Guide von Kayla kein Zuckerschlecken sein wird, habe ich bereits geahnt. Auch, dass das Programm nichts für Anfänger ist, konnte ich bereits mehrfach lesen. Trotzdem habe ich mir vorgenommen es durchzuziehen und ordentlich Gas zu geben. Im Grunde steht in dem Guide zwar nichts, was ich nicht schon durch meine Fitness-Studio Besuche und Gesprächen mit erfahrenen Trainern schon wüsste, (z.B. eine (sehr) gesunde Ernährung, viel Sport und noch mehr Disziplin) trotzdem finde ich den Plan ziemlich gut und sehr ausführlich. Die einzelnen Übungen sind super erklärt und an Abwechslung fehlt es in den ersten Wochen auch nicht. Insgesamt 3 Mal die Woche absolviert man einen fest gelegten Trainingsplan, die anderen 3 Tage geht man joggen oder auf den Crosstrainer, Sonntags ist Pause angesagt.

Klingt doch ziemlich gut, oder? Wenn ich mich nach der ersten Session gestern noch bewegen könnte, würde ich bestimmt auch gerade auf dem Crosstrainer stehen und fleissig schwitzen. Leider komme ich mit meinem Muskelkater nicht mal wirklich die Treppen hoch. Aber damit habe ich nach meiner Sport-Pause im Dezember gerechnet. Ich fange quasi wieder bei Null an und mein Körper muss sich erstmal wieder daran gewöhnen.

Ich bin gespannt, ob ich diese 12 Wochen durchstehen werde und freue mich schon riesig darauf, erste Ergebnisse feiern zu können. Ja ich weiss: das dauert! Umso schöner wäre es natürlich, Erfahrungen mit Leuten auszutauschen die aktuell das gleiche Programm machen, oder vielleicht schon absolviert haben. Immer her mit euren Erfahrungen und Berichten!

Nach den ersten 4 Wochen wird es hier natürlich ein erstes richtiges Update und hoffentlich erste Ergebnisse geben. Bis dahin: fleissig weiter trainieren!


Das könnte dich interessieren

Comment

  1. Ich kann dir sagen: das ist erst der Anfangsschmerz! Aber ich kann dir auch sagen: es rentiert sich!!!

    Kayla ist wirklich mega anstrengend, aber ich hatte noch nie so definierte Muskeln (und ich wiege keine 50kg!). Ich habe 6 Wochen durchgestanden und meine Oberarmmuskeln waren wirklich recht definiert und die Oberschenkel ebenfalls! Danach kam unser Amerika Urlaub und ich musste unterbrechen, aber ich bin derzeit auch wieder in Woche 2…wir schaffen das Yvonne :) LG Jenny

    • Hi Jenny! Danke für deinen Kommentar, das macht mir Mut! Dann bin ich mal sehr gespannt, ob ich meine Muskeln auch zum Vorschein bringen kann :).