Travel: The Palms Hotel & Spa in Miami Beach

Allgemein 0 Kommentare

Die Flüge sind gebucht, das Auto gemietet, die Routen festgelegt und das Hotel ist auch reserviert. Check! Miami wir kommen! Aber dann, nur wenige Tage vor dem Abflug, bekam ich eine Mail: „Ihr reserviertes Hotel hat einen Wasserschaden und kann nicht mehr genutzt werden. Wir werden uns in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen um eine Lösung zu finden.“ Herzklopfen, Frustration und dieser „verdammte Mist, warum ausgerechnet immer ich“ Gedanke. Am Ende wurde dann aber doch alles gut. Ach, was rede ich. Es wurde noch besser als ich mir jemals ausgemalt hatte!

the-palms-hotel-spa-miami-beach-004

Ursprünglich hatten wir für unseren Aufenthalt in Miami das RIU Hotel Miami Beach gebucht. Wenige Tage vor dem Abflug erreichte uns aber dann die Nachricht, dass das Hotel Renovierungsarbeiten wegen eines Wasserrohrbruches hat und nicht mehr bewohnbar ist. 5 Tage vor Abflug geht einem bei so einer Nachricht schon der Arsch auf Grundeis. Nach ein Paar Telefonaten und E-Mails mit RIU (wirklich sehr kompetenter Service und sehr bemüht! Danke an dieser Stelle nochmals dafür.), hatten wir ein alternatives Hotel gefunden.

Zimmer & Hotel:
Das The Palms Hotel & Spa“ befindet sich ebenfalls in Miami Beach, direkt neben dem RIU Hotel. Das „The Palms“ hat sogar noch einen halben Stern mehr und als besonderes Highlight erhielten wir von RIU Gutscheine für das Restaurant (wir hatten ursprünglich Halbpension gebucht, was das „The Palms“ nicht anbietet) über insgesamt 1.000 Dollar, also für Jede Person 50 Dollar pro Abend!

the-palms-hotel-spa-miami-beach-3 the-palms-hotel-spa-miami-beach

Schon kur nach der Ankunft im Hotel war uns klar: Es hätte uns nicht besser treffen können. Das Hotel glich einer grünen Oase mitten in Miami Beach. Umgeben von Palmen, Blumen und exotischen Tieren kam man sich fast wie auf einer karibischen Insel vor. Sowohl die Lobby, als auch die Hotelzimmer sind geschmackvoll eingerichtet und grosszügig gestaltet. Wir hatten ein Twinbed-Zimmer, mit Queensizebetten!

Die Putzfrau besuchte uns zweimal täglich und brachte uns immer, ja wirklich immer, frische Handtücher und Schokolade mit. Im Ernst, wir hätten uns mit Handtüchern erschlagen können und mit der Schokolade tot essen können, so viel hatten wir davon!

Restaurant:
Das Restaurant „Essensia“ ist mehrfach ausgezeichnet und bekannt für seine „Farm-to-table philosphy“. Frischer kann ein Dinner wirklich nicht schmecken, denn alles stammt aus eigenem Anbau, direkt im Hotel.

the-palms-hotel-spa-miami-beach-001 the-palms-hotel-spa-miami-beach-8 the-palms-hotel-spa-miami-beach-10 the-palms-hotel-spa-miami-beach-6

Das Restaurant ist so healthy und organic, dass nicht einmal Pommes oder Burger auf der abendlichen Karte aufgeführt wurden (bekommen haben wir sie aber trotzdem – einfach fragen). Das Frühstücksbuffet reichte von frischen Waffeln und Omlett zum selber belegen, bis hin zu Bageln, Oatmeals, Kuchen, Aufschnitt, Käse, hausgemachte Marmelade, frisch gepressten Orangensaft und frischen Früchten.

the-palms-hotel-spa-miami-beach-5

Es war einfach der Himmel auf Erden. Noch heute vermisse ich das Essensia wahnsinnig. Ganz besonders die Kellner, die uns jeden Wunsch von den Lippen ablasen und bereits nach dem 2. Tag schon gar nicht mehr fragten was wir trinken wollen, sondern es uns einfach schon brachten, sobald sie uns sahen. Hier könnt ihr einen Blick auf die Karte des Essensia`s werfen.

Beach & Pool:

the-palms-hotel-spa-miami-beach-2

Eine weitere Besonderheit des Hotels war der private Strandabschnitt. Während man sich Richtung Southbeach fast um einen Liegeplatz prügeln musste, war unser Strand mehr als ruhig. Für jeden gab es eine Liege und Sonnenschirm. An der Strandbar bekam man frische Kokosnuss und Cola.

the-palms-hotel-spa-miami-beach-7

Wenn man mal keine Lust auf Strand und Atlantik-Wellen hatte, konnte man sich auch an den Pool legen. Dieser war von Palmen und Pflanzen umgeben und konnte sogar 24h lang genutzt werden (besonders gut geeignet für Jetleg geplagte wie wir :)).

Fazit:

Jederzeit wieder. Ich habe selten einen Urlaub mit so einem tollen Service erlebt. Die Zimmer sind sehr sauber und modern. Das Restaurant ist das absolute Schlaraffenland. Der private Strandbereich und der Pool sind gross und sauber. Die Hotelanlage ist wundervoll grün bepflanzt und auch die Lage in Miami Beach ist sehr zentral. Das Hotel bietet Valet-Parking für 25 Dollar pro Tag an. Es  gibt aber auch einen Parkplatz in der Nähe, wo man von 18.00 Uhr bis 08:00 Uhr umsonst parken kann (praktisch wenn man eh den ganzen Tag unterwegs ist). Achja, jeden Mittwoch kann man am Strand beim Sonnenaufgang an einem Yoga-Kurs teilnehmen. Das haben wir aber leider nicht geschafft. Falls ihr also noch ein Hotel in Miami sucht: Das „The Palms Hotel & Spa“ ist perfekt für einen ruhigen Strandurlaub, als auch für einen Aktion- und Rundreiseurlaub.

Thanks for having us, the Palms Hotel & Spa!

Photocredits: Yvonne Heller, The Palms Hotel


Das könnte dich interessieren

Comment