Travel: Eine Woche Wellness in Seefeld Tirol

Travel 1 Kommentar

Nach einem sehr aufregendem Jahr voller Hochs & Tiefs und neuen Projekten, wurde es mal wieder höchste Zeit für Urlaub voller Erholung. Deshalb ging es letzte Woche für ein Paar Tage ins wunderschöne Österreich. Genauer gesagt nach Seefeld in Tirol. Genau die richtige Wahl, wie sich schnell herausstellte.

Viel „Urlaub“ war in diesem Jahr nicht drin. Die Woche New York im September war zwar wunderschön und aufregend, aber natürlich auch sehr anstrengend. Deshalb musste es dieses Mal das komplette Kontrastprogramm werden. Durch einen Zufall entdeckte ich ein mega Schnäppchen für ein Wellness-Hotel in Seefeld. Gut, vielleicht nicht der coolste und aufregendste Ort der Welt, aber eben genau das, wonach ich gesucht habe.

dorint-seefeld-tirol-4

Mein Hotel, das Dorint Alpin Resort Seefeld, liegt ruhig am obersten Rand des Dorfes und zählt zu den grössten Hotels in der Umgebung. Jeden Morgen gab es ein super tolles Frühstück (ich liiiiebe es ja zu frühstücken) für den Abend habe ich die Halbpension gebucht und konnte jeden Abend ein erstklassiges 6-Gänge-Menü geniessen. Gutes Essen ist für den erholsamen Urlaub einfach essentiell, oder?

MK4_3551 dorint-seefeld-tirol-5

Zimmer: Check (dank kostenlosen Upgrade in die Junior Suite, juhu) Essen: Check. Und jetzt? Was genau tut man denn in so einem erholsamen Urlaub in den Bergen? Ich muss zugeben, am Anfang fiel es mir wirklich schwer mich zu entspannen und einfach mal nichts zu tun. Das ist nämlich gar nicht so einfach als kleiner Workaholic. Da es mit dem rumliegen und nix tun am ersten Tag nicht so recht klappen wollte, machte ich mich auf ins nahe gelegene Innsbruck für eine kleine Shopping- und Entdeckungstour – zählt das auch zu Entspannung?

dorint-seefeld-tirol-2 dorint-seefeld-tirol-3

Innsbruck ist wirklich wunderschön! Ich hatte das Glück einen Tag mit blauen Himmel und Schneebedeckten Bergen zu erwischen und konnte mein Glück selbst kaum fassen. Also schlenderte ich durch die Altstadt, machte Fotos, fand das „goldene Dacherl“ nicht und kaufte etwas ein. Und dann spürte ich ihn auf einmal, diesen Hauch von Entspannung!

MK4_3555

Am nächsten Tag ging das Experiment „Nix tun“ in die zweite Runde: Ein Buch, der Pool im Wellness-Bereich und ich. Okay, Challenge accpeted! Nach den ersten 50 Seiten im Buch wurde ich wieder unruhig „irgendwas muss ich machen!“. Also ging ich eine Runde schwimmen oder eher plantschen und stattete der Sauna einen Besuch ab (ganz schön warm in den Dingern). Dann ging es wieder ans Buch und es wurde tatsächlich spannend. Ich habe nicht mal bemerkt, dass es bereits Dunkel geworden ist. Zeit für`s Abendessen. Die Entspannung war wohl langsam wirklich da.

dorint-8 dorint-seefeld-tirol-6

Als ich am Morgen aufgewacht bin, hat es tatsächlich geschneit. Dicke Schneeflocken fielen vom Himmel und tänzelten wild durch die Luft. Gibt es was schöneres als Schnee in den Bergen? Ich denke nicht. Also schnappte ich mir wieder mein Buch und ging in den Wellness-Bereich mit Panorama-Sicht auf die Berge und den Schnee. Am Nachmittag hatte ich einen Massagetermin. Mehr habe ich nicht gemacht. Achja, das Buch fertig gelesen. Und was noch? In den darauf folgenden Tagen habe ich noch eine Maniküre gemacht. Achja, und ein weiteres Buch zu Ende gelesen. Entspannen ist toll!

dorint-seefeld-tirol-1

Thja, und so schnell ist ein Erholungsurlaub auch schon wieder vorbei. Der Alltagsstress hat mich wieder. Dazu kommt der jährliche weihnachtliche Stress. Obwohl, so schlimm ist es gar nicht. Denn das heisst: bald stehen die nächsten erholsamen Tage schon wieder vor der Tür: Weihnachten bei der Familie. Ich glaube, ich gehe mir schon mal ein Buch kaufen.

 

 


Das könnte dich interessieren

Comment

  1. Das Klingt entspannend und die Eindrücke sind toll :)

    Viele Grüße,
    Jules