Travel: Unsere Airbnb Unterkunft auf Bali

Allgemein 0 Kommentare

Wow, hier war es echt seeehr lang ruhig. Das tut mir schrecklich leid. Einen wirklichen Grund dafür kann ich euch leider auch nicht nennen. Ein künstlerisches Tief, eine verloren geglaubte Muse? Ich weiss es nicht. Dafür gibt es aber heute endlich los mit den lang ersehnten Bali Impressionen! Und natürlich starte ich mit der wundervollen Unterkunft, in der ich mich 15 Tage wie zu Hause fühlen durfte: Villa Mango.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als ich mich für Bali entschieden habe, wusste ich von Anfang an, dass ich gerne das „echte“ Bali erleben möchte. So ein Vorhaben funktioniert natürlich nicht in einem 5-Sterne-Bunker direkt am Strand mit allem Drum und Dran. Deshalb entschied ich mich für eine AirBnb Unterkunft. Die Auswahl ist riesig, aber trotzdem habe ich mich relativ schnell in die „Villa Mango“ verliebt. Das Konzept, die Aufmachung und die zum Anwesen gehörenden Katzen (ich hätte ja so gerne selber welche…) haben mich einfach direkt überzeugt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unmittelbar nach der Ankunft wusste ich auch schon bereits: Alles richtig gemacht! Die Besitzerin, Anama, wohnt ebenfalls in einem der 3 Häuser, die das riesige Grundstück umfassen und war eine der besten Gastgeberinnen die ich je erleben durfte. Zum Grundstück gehören ebenfalls zahlreiche Angestellte, die den Garten und Pool pflegten, die Häuser putzen und morgens sogar ein leckeres Frühstück gezaubert haben. So fühlte es sich dann teilweise doch wie in einem Hotel an, aber eben doch ganz anders (wisst ihr was ich meine?).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Durch Anama war es auch absolut nicht schwer Orte und Restaurants  zu entdecken, die sonst nur von Einheimischen besucht werden oder tolle Insidertipps aus erster Hand zu erhalten. Sie selbst lebt bereits seit 25 Jahren auf Bali und kennt sich somit bestens aus. So etwas in einem Hotel zu finden wäre wiederum schwierig gewesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Villa an sich hat alles, was man benötigt – und vielleicht noch ein bisschen mehr: Eine voll ausgestattete Küche, ein grosses Badezimmer mit Outdoor-Dusche (inklusive Fischteich), einen Arbeitsraum mit Schreibtisch und Klimaanlage, Schlafzimmer mit Moskitonetz (ich wurde natürlich trotzdem halb Tod gestochen) und ein Outdoor-Wohnzimmer mit Blick auf Garten und Pool. Besser hätte es also wirklich nicht sein können!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Falls ihr also einmal vorhabt euren Urlaub auf Bali zu verbringen, kann ich euch Airbnb und speziell Anamas Villa Mango nur empfehlen! Unterkünfte dieser Art sind um einiges günstiger als ein Hotel und bieten ganz andere Möglichkeiten. Auch auf Luxus und ähnlichen Kram muss man dadurch nicht verzichten. Ich zumindest, würde jeder Zeit wieder dort buchen.

Falls ihr auch schon Erfahrungen mit AirBnb oder anderen Plattformen gemacht habt (Positiv und Negativ) lasst es mich gerne wissen :)!


Das könnte dich interessieren

Comment