Montagsupdate #2: Ski Fahren, Gedanken zum Bloggen und die nächste grosse Reise

Allgemein 0 Kommentare

Huii, die Zeit vergeht einfach zu schnell! Es ist schon wieder Montag und deshalb ist es höchste Zeit für mein zweites Montagsupdate. Heute geht es mal wieder sportlich, aber auch nachdenklich zu. Ausserdem verrate ich ich, wohin meine nächste Reise geht.

Geplant:

Fangen wir doch gleich mit den coolsten News der Woche an. Und wenn ich „cool“ sage, dann meine ich das auch so. Am Freitag geht es für mich nämlich nach… Finnland! Ja, ihr habt richtig gehört. In der Schweiz ist es mir einfach nicht kalt genug und deshalb werde ich eine Woche im hohen Norden verbringen. Auf dem Plan steht natürlich die finnische Hauptstadt Helsinki, aber auch – und darauf freue ich mich besonders – eine Huskey-Tour in Lappland. 5 Tage lang werde ich zusammen mit einer kleinen geführten Truppe in der finnischen Wildnis unterwegs sein. Natürlich ohne Strom, Wasser oder sonstigen Luxus. Ich bin schon ziemlich aufgeregt, aber freue mich natürlich auch schon riesig auf die Zeit. Also, falls ihr Tipps für Finnland habt, immer her damit!

Gemacht:

Ski fahren. Meinen freien Freitag habe ich auf über 2.500m verbracht. Während sich in Zürich der Nebel seit Tagen nur so stapelt, war es in den Bergen tatsächlich komplett Wolkenfrei. Bei eisig kalten Temperaturen und blauen Himmel konnte der Tag auf der Piste nur perfekt werden. Tatsächlich habe ich mich am Abend etwas geärgert, dass ich solche Trips nicht viel öfter mache. Ich meine, ich wohne in der Schweiz und um mich herum gibt es unzählige tolle Ski-Gebiete. Diesen Winter möchte ich definitv noch öfters einen Ausflug in die Berge machen.

Gekauft:

Ich musste wirklich kurz überlegen, ob ich mir diese Woche irgendwas gegönnt habe. Tatsächlich habe ich bis auf Lebensmittel und den ein oder anderen Kaffee (Memo an mich: Ich muss dringend meinen Kaffee-Konsum senken)nichts gekauft. Das ist natürlich nicht schlimm, man muss sich nicht jede Woche irgendetwas kaufen. So bleibt mir nämlich auch mehr Geld für meinen Trip nächste Woche.

Getestet:

Nach knapp 2 Jahren war es mal wieder an der Zeit für ein neues iPhone. Als kleines Technik-Girl musste es natürlich das Neuste vom Neuen sein und deshalb gab es das iPhone 7+. Warum ausgerechnet diese riesen Fernbedienung? Ganz einfach: Ich mache quasi alles an meinem Handy. Mails, Instagran, Snapchat, Facebook, Twitter, Youtube, Whatsapp. Mein digitales Leben findet (ausserhalb der Arbeit) schon lange nicht mehr auf dem Laptop statt. Dafür ist die Grösse einfach Ideal. Weiteres cooles Feature: Die Kamera! Sie ist einfach der hammer. Die Qualität kommt teilweise der meiner Olympus OMD sehr Nah. Für unterwegs ist es einfach mega praktisch.

Gedacht:

In den letzten Wochen habe ich viel über das Bloggen nachgedacht. Die Szene hat sich im letzten Jahr unglaublich verändert – nicht zwingend zum Positiven. Das ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin, haben mir insbesondere 2 Beiträge gezeigt, die ich euch gerne ans Herz legen möchte. Zum einen hat die liebe Sarah von Josie Loves (mal wieder) den Nagel auf den Kopf getroffen. Ihr Post „Und immer häufiger denke ich mir WTF?“ spricht mir einfach nur aus der Seele. Zum anderen hat Jana von Bekleidet mit ihrem Post „Mit Photoshop zum Instastar“ für einen absoluten Schocker-Moment gesorgt. Es zeigt ziemlich schonungslos welch verschobenes Weltbild auf Instagram geistert und wie gefährlich dieser Trend ist. Ich kann wirklich nur hoffen, das sich dieses Bild sich wieder wandelt und Social Media Plattformen wie Instagram wieder für Authentizität und spontane Schnappschüsse stehen werden. Sonst weiss ich langsam leider nicht mehr, wo genau mein Platz dort sein soll.

Habt ihr auch eine Meinung zu dem Thema? Dann lasst mir gerne einen Kommentar hier.

 


Das könnte dich interessieren

Comment